Flecktarnlinguistik III

R(h)einen Wein einschenken II
28. Mai 2015
Andere countries, andere concepts III
14. Juli 2015
Alle anzeigen

Foto: (c) Santeri Viinamäki - Germany flag in Flecktarn jacket

Die Bundeswehr tut vieles, was sonst keiner tut, und sie tut viele Sachen anders, als der Zivilist es gemeinhin macht.

 

Wenn die Kampfmittelbeseitigung (umgangssprachlich: das Bombenräumkommando) erleichtert feststellt, dass die Entschärfung erfolgreich war, wird sich der zuständige Soldat keinesfalls freuen, dass die Mine nicht explodiert ist. Vielmehr wird er seinem Vorgesetzten stolz melden, dass das Wirkmittel nicht zur Umsetzung gelangt sei, und damit genau dasselbe meinen.

 

Auch würde ein Zug Soldaten niemals schnöde in den Auslandseinsatz nach Afghanistan oder Mali fliegen. Unabhängig von der Art der Beförderung wird ein Uniformträger, der etwas auf sich hält, stets in den Einsatz verlegen.

 

Und nicht zuletzt wird kein Leo-II-Artillerist oder Eurofighter-Pilot jemals auf ein gegnerisches Fahrzeug oder Gebäude schießen. Iwo denn – die korrekte Jargon-Wendung für diesen speziellen Fall lautet „das Ziel bekämpfen“.

Julia Helbig
Julia Helbig
Diplom-Übersetzerin & Diplom-Dolmetscherin für Deutsch, Englisch & Russisch | Allgemein beeidigt und ermächtigt | Mitglied des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) e.V.