Hand aufs Herz

Flecktarn-Linguistik
5. November 2013
Ca-MUH-flage II
16. Januar 2014
Alle anzeigen

Sie sind uns so vertraut wie unser Spiegelbild und ermöglichen uns das Zähneputzen, Schnürsenkelbinden und Türenöffnen. Trotzdem halten unsere Hände noch einiges an interessanten Termini und unbekannten Einzelteilen bereit.

 

Betrachten wir unsere Finger. Sie gehören zu den äußersten Extremitäten unseres Körpers und sind damit, wie auch Zehen, Nase und Kinn, so genannte Akren. Sie gehören zu den präzisesten Werkzeugen des menschlichen Körpers und lassen uns unsere Umwelt ertasten. Die Erhöhung auf der nagelabgewandten Seite der Fingerkuppe, die von den markanten Rillen unseres Fingerabdrucks gezeichnet ist, heißt Fingerbeere.

 

Sowohl Finger als auch Zehen verfügen über Nägel, die beim Greifen helfen und die Fingerkuppe schützen. An der Nagelwurzel, dort, wo der Nagel an die Hautoberfläche dringt, befindet sich ein halbrunder, fast weißer Bereich. Er wird Lunula oder, wegen seiner Form, auch Nagelmond genannt.

Julia Helbig
Julia Helbig
Diplom-Übersetzerin & Diplom-Dolmetscherin für Deutsch, Englisch & Russisch | Allgemein beeidigt und ermächtigt | Mitglied des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) e.V.