Sichtlich angesichtlich

Kurz, kürzer, Bundeswehr
27. März 2014
Alles in Maßen II
16. Mai 2014
Alle anzeigen

„Beim Sprechen“, rät Kommunikationstrainerin Marion den angehenden Vertretern, „sollten Sie Ihrem Gegenüber stets auf die Glabella schauen!“

 

Gut, wahrscheinlich wird Marion – je nach Umfang ihres Fremdwortschatzes – eher darauf hinweisen, dass man einem Menschen auf den (meist haarlosen) Bereich zwischen den Augenbrauen schauen soll, um den Eindruck zu erwecken, dass man dem Gesprächspartner genau in beide Augen blicke, aber das nur nebenbei. Tatsächlich gibt es erstaunlich viele Teile unseres Gesichts, die über eine eigene Bezeichnung verfügen!

 

Wäre Marion nicht Trainerin, sondern Visagistin, würde sie ihre Kundinnen darauf hinweisen, bei der Verwendung von Lippenstift nie über den Amorbogen hinauszumalen. Diese bogenförmige Linie trennt das Oberlippenrot von einem weiteren spannenden Teil unseres Gesichts, nämlich dem Philtrum. So heißt die vertikale Mulde, die von der Naselwurzel mittig bis zur Oberlippe reicht.

 

Merken Sie sich das ruhig. Derlei Kenntnis der menschlichen Anatomie steht jedem gut zu Gesicht!

Julia Helbig
Julia Helbig
Diplom-Übersetzerin & Diplom-Dolmetscherin für Deutsch, Englisch & Russisch | Allgemein beeidigt und ermächtigt | Mitglied des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) e.V.